Uelzen

Lüneburg

Lüchow Dannenberg

Die Sportbünde der Kreise Lüchow-Dannenberg, Lüneburg und Uelzen haben am 15. September 2011 eine Kooperationsvereinbarung mit dem Ziel, die Zusammenarbeit der beteiligten Sportbünde mit ihren jeweiligen Sportjugenden auf der Grundlage der Beschlüsse des LSB-Hauptausschusses vom 23. Oktober 2010 zu betreiben, geschlossen.

 

Schwerpunkt der Zusammenarbeit sind Leistungen und Angebote in den Handlungsfeldern Bildung, Sportjugend sowie Sportentwicklung und Vereinsentwicklung / Organisationsentwicklung.

 

Im Bildungsbereich wurden die ersten Gespräche geführt und mit der gemeinsamen Zusammenarbeit begonnen. Darüber hinaus sind zwei gemeinsame Veranstaltung in Planung, mit dem Ziel weibliche Führungskräfte für die Vereinsarbeit zu schulen und diese für das Ehrenamt und den Sport zu gewinnen.

 

Vorankündigung:

Impulsworkshopreihe „Engagiert-im-Sport“ 2017 – Abschluss-Tour!

Was tun gegen die Krise im Ehrenamt?

Wir diskutieren Lösungsansätze mit Ihnen!

Die niedersachsenweite Impulsworkshopreihe „Engagiert-im-Sport“ des LandesSport-Bund Niedersachsen (LSB) geht auf Abschluss-Tour und ist am 20.09.2017 von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr im Kurhaus Bad Bevensen zu Gast in der Sportregion Lüneburger Land...

Zielgruppe: Vorstände und Führungskräfte aus Sportvereinen/Sportverbänden sowie weitere Interessierte.

Pressemitteilung

Flyer Impulsworkshop 2017zum Download  hier

Pressemitteilung des Landessportbundes Download  hier

Klausurtagung der Sportregion Lüneburger Land

Vom 24. bis zum 25. Februar 2017 trafen sich die Vorstände, Ehrenamtlichen, Mitarbeiter/-innen und die zwei Sportreferentinnen der Sportregion Lüneburger Land, die sich aus den Kreissportbünden Uelzen, Lüneburg und Lüchow-Dannenberg zusammensetzt, zu einer Klausurtagung im Hotel Deutsche Eiche in Uelzen.

 

Zwei Tage wurde mithilfe der Moderation durch Henning Pape vom Landessportbund Niedersachsen ein Rückblick auf die letzten 2-3 Jahre seit Zusammenschluss zur Sportregion sowie ein Blick in die Zukunft und anstehende gemeinsame Aufgaben geworfen.

 

Am ersten Tag der Tagung lag der Schwerpunkt auf dem Thema „Unsere Sportwelt im Wandel der Zeit“. In Gruppenarbeit sollten mögliche zukünftige Inhalte & Herausforderungen der Sportregion zusammengetragen werden. Zudem ging es darum, ein Selbstverständnis und eine Vision als Sportregion Lüneburger Land zu entwickeln. Über gemeinsame Werte innerhalb der Zusammenarbeit wurde ebenfalls diskutiert. So möchte man sich mit den Angeboten der Sportregion als Dienstleister für die Sportvereine etablieren. Der Mitgliederrückgang in den Sportvereinen soll gestoppt werden und in 2030 ist die Vision, die 100.000 Mitgliedermarke geknackt zu haben und vom Bund und deren Untergliederungen mehr Förderungen für den Sport zu erhalten.

 

Darüber hinaus wurde ein Augenmerk auf bedarfsgerechte Kommunikation als Erfolgsfaktor gelegt. Es wurden Kommunikationsstrategien sowie –regeln untereinander und innerhalb der verschiedenen Arbeitsgruppen vereinbart.

Am Abend endete der erste Tag mit einem gemeinsamen Abendessen und informellen Gesprächen.

 

Tag zwei begann mit einem Rückblick auf die Ergebnisse von Tag eins, bevor sich die Mitglieder der einzelnen Handlungsfelder Sportentwicklung, Sportjugend, Bildung und Organisationsentwicklung sowie die Steuerungsgruppe der Sportregion zusammensetzten. Berichte über Erfolge und dessen Faktoren aus den einzelnen Handlungsfeldern wurden von den Sportreferentinnen Jasmin Martinetz und Anke Frommann zusammengetragen sowie Ziele und anstehende Aufgaben für 2018 angedacht und besprochen.

Zum Abschluss der Tagung ging es um die strategischen Zielsetzungen für die Zukunft und ein gemeinsames Verständnis in der Sportregion Lüneburger Land dafür. Alle drei Kreissportbünde vereinbarten u.a. als Ziel für 2019, dass die Sportvereine in der Sportregion die gemeinsame Rolle als Dienstleister wahrnehmen und den Service aus allen Handlungsfeldern ausnutzen würden. Außerdem versteht sich die Sportregion als Impulsgeber und Lieferant von Beispielen zu vereinsübergreifenden Aktivitäten und Angeboten.

 

Insgesamt ordneten die drei Vorsitzenden Mario Miklis (KSB Uelzen), Christian Röhling (KSB Lüneburg) und Hans-Jürgen Bosselmann (KSB Lüchow-Dannenberg) die Veranstaltung als sehr gelungen ein, in der die Zusammenarbeit innerhalb der drei Sportbünde intensiviert wurde.

 

An die Vorstände der Sportvereine aus der Sportregion Lüneburger Land

(KSB Lüneburg, KSB Uelzen und KSB Lüchow-Dannenberg)!

Sehr geehrte Damen und Herren,

zunächst einmal möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen: Ich bin Anke Frommann und als Sportreferentin beim Kreissportbund Lüneburg tätig. Durch die Kooperation der Sportbünde Lüchow-Dannenberg, Lüneburg und Uelzen bin ich in der Sportregion Lüneburger Land – zu der auch Ihr Verein gehört – die Ansprechpartnerin für die Handlungsfelder „Vereins- und Organisationsentwicklung“ sowie „Bildung“.

 

Gemeinsam mit Ihrem Sportbund möchte ich Sie herzlich zu einem kurzen Info-Abend zum Thema „Vereinsberatung“ einladen und Ihnen die verschiedenen Beratungsformate, die der Landessportbund (LSB) zur Unterstützung seiner Vereine initiiert hat, vorstellen. Der LSB bezuschusst die Vereinsberatungen teilweise bis zu 100%. So wären beispielsweise ein erstes zweistündiges Info-Gespräch oder ein Vereins-Check für Sie kostenlos und unverbindlich. Für einen 5- bis 6-stündigen Auftakt-Workshop mit zwei Beratern/innen würden Ihrem Verein beispielsweise Kosten in Höhe von 100,- € entstehen.

 

Zudem hat der LSB die Richtlinie zur "Stärkung des Ehrenamtes und Bürgerschaftlichen Engagements" um die Maßnahmenförderung "Freiwilligen MANAGEMENT & Freiwilligen KOORDINATION" ergänzt. Kernelemente sind eine dreijährige Maßnahmenförderung von 500,00 €/Jahr (z.B. für spezifische Qualifizierungs- und Beratungsmaßnahmen oder Ausgaben zur Pflege der Anerkennungskultur) sowie die Förderung einer jährlichen EngagementBERATUNG - als Klausurtagung - im Umfang von max. 8 Beratungseinheiten.

 

Ausgangslage für eine prozessorientierte Beratung könnten Themen wie Sportangebote des Vereins, Ehrenamtskultur, Analyse der Rahmenbedingungen, Wie finde ich neue Mitarbeiter?, Mitgliederentwicklung oder auch Strategie- und Zielentwicklung sein. Der LSB fördert auch Fachberatungen zu Themen wie Satzung, Finanzen etc.

 

Alle weiteren Angebotsformate, Kosten, mögliche Zielgruppen etc. werde ich Ihnen gern an drei geplanten Info-Abenden erläutern. Falls Sie an den u.g. Terminen verhindert sein sollten und trotzdem an einer Vereinsberatung interessiert sind, können wir selbstverständlich auch telefonisch oder per Mail einen individuellen Termin abstimmen.

 

Diese Termine stehen zur Auswahl:

 

- Di., 21.02., 18:00 – 19:30 Uhr, MTV Treubund Lüneburg, Uelzener Str. 90 in Lüneburg

 

- Di., 07.03., 18:00 – 19:30 Uhr, Oberschule, Schulweg 1 in Lüchow

 

- Di., 14.03., 18:00 – 19:30 Uhr, Geschäftsstelle KSB Uelzen, Ilmenauufer 47 in Uelzen

 

Ihre Anmeldung richten Sie bitte an Ihren Kreissportbund. Und zwar an meine Kollegin, die Sportreferentin für Sportentwicklung und Sportjugend,

Jasmin Martinetz

j.martinetz@ksb-uelzen.de,

Tel.: 0581-5311 oder Fax: 0581-5319)

 

Ich freue mich auf Ihre Anmeldung.

 

Anke Frommann

 

 

Sportjugend Sportregion Lüneburger Land

Nicole Cohrs

1. Vorsitzende

n.cohrs@ksb-uelzen.de

Torsten Lehmann

Stellv. Vorsitzender

torleh@gmx.de

Jörn Lehmann

erweiterter Vorstand

joern@sportjugend-uelzen.de

Annika Kullmann

erweiterter Vorstand

annikameissner@gmx.net

Hendrik Hennings

erweiterter Vorstand

henne@sportjugend-uelzen.de

Marius Masztalerz

1. Vorsitzender

masztalerz@sportjugend-lueneburg.de

01578/9053094

Netzwerkarbeit, Kooperation

04131/2841222

Roman Gerth

Stellv. Vorsitzender

gerth@sportjugend-lueneburg.de

01578/4861994

Integration, Inklusion, Öffentlichkeitsarbeit

Gesche Krahmer

Beisitzerin

krahmer@sportjugend-lueneburg.de

Freizeiten, Finanzen

Tobias Leger

Beisitzer

leger@sportjugend-lueneburg.de

0151/70169898

 Bildung, Schulkooperation

Dana Burmeister

Beisitzer

burmeister@sportjugend-lueneburg.de

0160/6400424

Finanzen, Trendsport

Friederike Hahn

Beisitzerin

hahn@sportjugend-lueneburg.de

0176/61217364

Kita

Henrik Morgenstern

Beisitzer

morgenstern@sportjugend-lueneburg.de

Öffentlichkeitsarbeit, Politik

Franziska Schaar

Beisitzerin

schaar@sportjugend-lueneburg.de

0177/3201348

Juleica, Sportassi.-Ausbildung, Freizeiten

Christian van der Gableutz

1. Vorsitzender

christianvdg@icloud.com

0151-27704614

05883 / 9897080

Jörn Dischereit

Stellv. Vorsitzender

Dischi97@web.de

Neele Koopmann

Beisitzerin

neele-1@gmx.de

Kooperationsvereinbarung der Sportbünde

Lüchow­-Dannenberg, Lüneburg und Uelzen

 

Die Sportbünde der Kreise Lüchow-Dannenberg, Lüneburg und Uelzen und schließen diese Kooperationsvereinbarung mit dem Ziel, die Zusammenarbeit der beteiligten Sportbünde mit ihren jeweiligen Sportjugenden auf der Grundlage der Beschlüsse des LSB-Hauptausschusses vom 23. Oktober 2010 zu betreiben.

 

Schwerpunkt der Zusammenarbeit sind Leistungen und Angebote in den Handlungsfeldern Bildung, Sportjugend sowie Sportentwicklung und Vereinsentwicklung/ Organisationsentwicklung.

 

1. Zur Steuerung der gemeinsamen Kooperation wird ein Lenkungsausschuss eingesetzt.

 

1.1. Er setzt sich aus folgendem Personenkreis zusammen:

 

      • des/der Vorsitzenden der beteiligten Sportbünde

      • ein weiteres Vorstandsmitglied bzw. ein/eine  Vertreter/in der beteiligten Sportbünde

 

1.2. Der Lenkungsausschuss hat folgende Hauptaufgaben:

 

1.2.1. Festlegung bzw. Fortschreibung der Aufgabenbereiche

 

1.2.2. Erstellung und Regelung des Finanzierungsmodells

 

1.2.3. Festlegung der Entscheidungskompetenzen sowie der Einsatzplanung  der hauptberuflichen Sportreferentinnen/

          Sportreferenten

 

1.2.4. Bestätigung der in den Abstimmungsgesprächen (s. 2.) fixierten  Aufgabenschwerpunkten und deren Ziel-und

          Maßnahmenplanung.

 

1.2.5. Steuerung der Zusammenarbeit insgesamt.

 

2. In den einzelnen Handlungsfeldern (Bildung, Sportjugend, Sportentwicklung und Vereinsentwicklung /

    Organisationsentwicklung) finden jeweils Abstimmungs-und Koordinierungsgespräche statt.

 

2. 1. Beteiligt sind jeweils:

 

        • die zuständigen Vorstandsmitglieder bzw. Vertreter/innen der beteiligten Sportbünde

        • die Vorsitzenden der jeweiligen Sportjugenden bezüglich des Handlungsfeldes Sportjugend

        • die hauptberuflichen Sportreferentinnen/Sportreferenten der beteiligten Sportbünde

        • und bei Bedarf die fachlich zuständigen Vertretungen des LSB oder anderer Institutionen.

 

2.2. Im Rahmen dieser Abstimmungsgespräche werden in den jeweiligen Handlungsfeldern die Aufgabenschwerpunkte schriftlich fixiert.

 

Konkret zu regeln sind:

 

2.2.1. Ziel-und Maßnahmenplanung der festgelegten Aufgabenschwerpunkte

2.2.2. Einbindung externer Partner (Netzwerkbildung).

 

3. Die Arbeit in den Handlungsfeldern wird durch hauptberufliche Sportreferentinnen/ Sportreferenten unterstützt. Näheres

    hierzu ist im .,Förderprogramm hauptberufliche Sportreferentinnen / Sportreferenten" geregelt.

 

4. Die Zusammenarbeit beginnt in den Handlungsfeldern Bildung und Sportjugend am 01.01.2012 sowie in den

    Handlungsfeldern Sportentwicklung und  Vereinsentwicklung zum 01.01.2013.

 

5.Diese Vereinbarung tritt zum 01.01.2012 in Kraft. Wird der Vertrag nicht bisspätestens zum 30.09. des laufenden Jahres

   von einem der unterzeichnenden Kooperationspartner aufgekündigt, verlängert er sich um ein weiteres Kalenderjahr. Eine

   außerordentliche Kündigung zum nächstmöglichen, gemeinsamen vereinbarten Zeitpunkt ist möglich, wenn die Regierung

   des Landes Niedersachsen politische Entscheidungen hinsichtlich einer kommunalen Gebietsreform -Fusion von

   Landkreisen bzw. kreisfreien Städten zum Zeitpunkt X -trifft. Ggf. sind dann neue Kooperationen zu vereinbaren.

 

   Uelzen, den 15.09.2011

 

 

Impressum