Spoju-Champions in Uelzen

 

Am vergangenen Sonntag machte die „Spoju-Champions“ - Tour Halt in Uelzen. Die Sportjugend Uelzen organisierte in Zusammenarbeit mit dem BAXX Uelzen, dem Post SV Uelzen und der Heraklidenschlacht GmbH ein Erlebnis der besonderen Art.

Mutige Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren trauten sich über einen anspruchsvollen Parcours, der in der Sporthalle des Herzog-Ernst-Gymnasiums aufgebaut wurde. Ab 10 Uhr konnten der Parcours bzw. einzelne Hindernisse ausgetestet werden, um sich auf den anschließenden Durchlauf auf Zeit vorzubereiten. Um 11 Uhr wurde die Veranstaltung offiziell von dem 1. Vorsitzenden des Kreissportbundes Uelzen, Mario Miklis, mit einer kurzen Rede eröffnet.

 

Die Teilnehmer starteten in Teams von 3 bis 5 Läufern, die den Parcours nach einander einzeln durchliefen. Aufgeteilt wurden die Teams bei der Wertung in unter 18-jährige und über 18-jährige Teams. Insgesamt kämpften sich 54 Jugendliche durch den Parcours und versuchten die 12 Hindernisse zu bezwingen. Hier wurde das gesamte Spektrum an sportlichen Fähigkeiten abgefragt. So mussten Geschicklichkeit, Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit gezielt angewandt werden, um möglichst schnell über die Ziellinie zu gelangen. Beim Kriechhindernis galt es beispielsweise möglichst beweglich und schnell zu sein, während an den Eskaladierwänden vor allem Sprung- und Armkraft gefragt waren.

Der Parcours selbst bestand aus unterschiedlichsten Turnhallengeräten, sowie aus Hindernissen, die von der Heraklidenschlacht und dem Post SV Uelzen zur Verfügung gestellt wurden.

 

Insgesamt wurden im Durchschnitt 4:17 Minuten für einen Durchlauf benötigt. Bester Läufer des Tages war Tamino Pohle (U18) mit einer Tages-Bestzeit von 1:47 Minuten. Aus dem Bereich Ü18 war Clemens Krützfeld mit 2:01 Minuten der schnellste Läufer. Bei den Frauen waren Hannah Kilian (Ü18) mit 3:40 Minuten und Leni Biedrowski (U18) mit 3:54 Minuten die schnellsten Läuferinnen. Die beiden besten Teams waren die „Götter des Olymp“ (Ü18) mit einer Durchschnittszeit von 2:53 Minuten und „Niemalsantäuschen“ (U18) mit einer Durchschnittszeit von 3:43 Minuten.

Die genannten Gewinner der verschiedenen Kategorien qualifizierten sich für das Landesfinale in Wilhelmshaven, welches am 16.06.2019 beim „Tag der Niedersachen“ stattfindet. Sie können sich auf einen erlebnisreichen Tag freuen und treten in einem neuen Parcours gegen die Gewinner aus den anderen Sportregionen an.

Götter des Olymp Siegerteam Ü18

Hannah Kilian Siegerin Ü18

Leni Biedrowski Siegerin U18

Hannah Kilian und Clemens Krützfeld Sieger Ü18

J-TEAM – was ist das?

 

J-TEAMs sind das Engagementformat für Jugendliche bis 27 Jahre, die sich im Sport einbringen und ihre Ideen umsetzen wollen: Sie bieten die Möglichkeit, eigene Projekt zu realisiere ohne für mehrere Jahre ein (Ehren-)Amt übernehmen zu müssen.

Die J-TEAM-Mitglieder engagieren sich also, ohne gewählt oder berufen zu sein, auf freiwilliger Basis für einen Verein, einen Verband oder eine Sportjugend, realisieren Projekte und setzen sportpolitische Impulse. Die Teams arbeiten partizipativ, in flexibler und projektorientierter Form: „wer mitmachen will, macht mit“. Die J-TEAMs werden durch eine feste Ansprechperson (Vorstandsmitglied, Sportreferentin, Jugendwart, etc.) begleitet und sind ausdrücklich vom jeweiligen Vorstand gewünscht. Das „J“ steht dabei für Jugend, Junior, Jugendsprecher, etc.

Teams inhaltlich auf zwei Säulen. Eine steht für Projektarbeit, Maßnahmen und Aktionen wie z. B. die jugendgemäße Gestaltung von Meisterschaften, ein Ehrenamtsfest oder die Organisation eines Kindersportwochenendes. Die zweite Säule steht für sportpolitische Impulse, Interessenvertretung und Verantwortungsübernahme in der Organisation. Weitere Infos rund um die Initiative 100+x sj J-TEAMs für Niedersachsen gibt es in einer Präsentation auf der Homepage des KSB Uelzen oder auf der Geschäftsstelle.

Lisa Feuerherdt

KSB Uelzen

Ilmenauufer 47

29525 Uelzen

Tel.: 0581/5311

Lisa Feuerherdt

Referentin für Sportentwicklung und Sportjugend

Eine Informationspräsentation der Sportjugend Niedersachsen